Baumwelten und ihre Geschichten von Conrad Amber BAUMWELTEN und ihre Geschichten
von Conrad Amber

Nachgelesen von Ivo Drüge

Wälzer, Klopper, Schwarte oder Schinken sind Synonyme, die umgangssprachlich für ein sehr dickes Buch Verwendung finden. „Baumwelten und ihre Geschichten“ von Conrad Amber ist so ein Schinken. Großformatig und dick, mit 448 Seiten, 700 Bildern und fast 3 kg Gewicht ist dieses Buch wahrlich umfangreich. Amber ist Österreicher, Fotograf und Naturmensch, der es sich zu Aufgabe gemacht hat, in Deutschland, Österreich und der Schweiz einzigartige Bäume und Wälder zu fotografieren und zu beschreiben. Mehr...

Rispige Graslilie (Anthericum ramosum) Rispige Graslilie (Anthericum ramosum)
von Wolfgang Putz

Familie: Grasliliengewächse (Anthericaceae)

Die Rispige Graslilie (Anthericum ramosum) ist eine Art aus der Gattung Anthericum, die bis zu 80 Arten umfasst und zur Familie der Anthericaceae (Grasliliengewächse) gehört. Sie wird auch als Rispen-Graslilie, Kleine Graslilie oder Ästige Graslilie bezeichnet.

  Mehr...

Keramik von Jan Kollwitz Angebrannt
Japanische Keramik von Jan Kollwitz

Er trägt einen berühmten Namen und ist tatsächlich der Urenkel von Käthe Kollwitz, eine der bekanntesten deutschen Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Aber es geht ja um den Töpfer Jan Kollwitz, der nach seiner Keramikererausbildung noch einmal eine Lehrzeit in Japan absolvierte.

  Mehr...

Waldxylophon auf Hokkaido Waldxylophon auf Hokkaido

Fast 50 Millionen Aufrufe auf Facebook hat das Video erreicht, dass eine Konstruktion zeigt, die „Xylophone of Forest“ genannt wird. Neben anderen avantgardistischen Gartengestaltungen gehört das Waldxylophon zu einer Reihe von Garten- und Naturinstallationen, die anlässlich der Hokkaido Garden Show kreiert wurden. Faszinierend ist das Ausmaß des riesigen Musikrutsche, die durch eine rollende Holzkugel auf Klangstäben eine Bachkantate spielt.

  Mehr...

Wurzel_Dethloff.jpg Rainer Dethloff und 30 Jahre Bonsaierfahrung

Hallo liebes BONSAI ART-Team,
von hier aus Hamburg sende ich Ihnen meine Ansichten und Erfahrungen über Bonsai. Angefangen hat es bei mir 1985 mit dem Erwerb einer kleinen Japanischen Ulme, die ich heute noch besitze und sich in dieser Zeit zu einem kleinen Solitär entwickelt hat. Der kleine Baum hat viel Stress erlebt. Im Winter 1996/97 ist er fast erfroren, ganze Äste starben ab und es hat in den folgenden Jahren einige Mühe gemacht, ihn wieder aufzubauen. Mehr...