Ledebouria (syn. Scilla)

Ledebouria-socialis_01.jpgSie stammt aus der Familie der Hyacinthaceae (Hyacinthengewächse), auch wenn man bei ihrem Anblick im ersten Moment an eine Orchidee denken muss.
Benannt ist diese Pflanze nach dem deutschen Botaniker Carl Friedrich von Ledebour (1785–1851).
Beheimatet ist sie mit 16 Arten in Afrika und einer Art in Indien. Mehr...

Heuchera spec., Purpurglöckchen
Familie: Steinbrechgewächse (Saxifragaceae) 

Heuchera hallii (Schale: Dan Barton)Der botanische Name ist auf den deutschen Arzt und Botaniker Johann Heinrich von Heucher (1677–1746) zurück zu führen.
Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Nord-amerika bis Mexiko. Es gibt in dieser Gattung etwa 50 verschiedene Arten, die zumeist in gebirgigen Regionen und nicht selten an Ufern von Fließgewässern vorkommen.

  Mehr...

Ophiopogon-Nigrescens-01.jpg Black Magic – Dunkle Schönheiten aus dem Pflanzenreich
Schwarzer Schlangenbart (Ophiopogon planiscapus ‚Nigrescens‘)

Manche Pflanzen betören uns nicht nur mit bunten Blüten oder zauberhaftem Duft. Sie bedienen sich dunkler Farben um unsere Aufmerksamkeit zu erregen und ziehen uns damit in ihren Bann. Seit jeher fasziniert den Menschen und Pflanzenliebhaber das Ungewöhnliche. Diese Tatsache machen sich auch die Züchter immer wieder zu nutze, um uns mit Neuheiten zu verführen. Mehr...

Imperata-cylindrica.jpg
Japanisches Blutgras – Imperata cylindrica

Es ist von allen Ziergräsern das am stärksten rot gefärbte. Im Austrieb noch mit deutlichen Grünanteilen, wird die Färbung vom Frühjahr zum Sommer hin immer lebhafter dunkelrot. Das Japanische Blutgras trägt zu Recht diesen Namen. Mehr...

Thalictrum-kiusianum.jpg

WIESENRAUTE – Thalictrum
(Familie der Ranunculaceae)

Wiesenrauten sind zarte Beetstauden von zwergigem bis mannshohem Wuchs. Sie sind unempfindliche Wildstauden mit akeleiähnlichem Laub. Die Blütezeit reicht je nach Art von Mai bis August. Sie lieben einen sonnigen bis halbschattigen Standort in humosem, frischem Gartenboden.  Mehr...