Stewartie – Scheinkamelie (erschienen in {ln:BONSAI ART 073 'BONSAI ART 73})

Stewartie – Scheinkamelie

Diese Art, die wegen eines alten und ungelösten Streits von den einen Stewartie und von den anderen Stuartie genannt wird, wobei erstere die korrektere Bezeichnung zu sein scheint, wird zur Familie der Theaceae gerechnet. Zur ihr zählen nur sechs Spezies, die unregelmäßig über Amerika, Japan und ein begrenztes Gebiet in China verteilt sind. Die Pflanzen ähneln eher Sträuchern, seltener Bäumen oder baumartigen Pflanzen, mit einer glatten Rinde und abfallenden Blättern, die mit einem aufrechten Habitus und eher dichten, aber weit auseinander stehenden Zweigen wachsen. Mehr...

Larix – Lärche (erschienen in {ln:BONSAI ART 072 'BONSAI ART 72})

Larix – Lärche

Die Lärche, zu deren Art ungefähr zwölf Spezies ihre Nadeln abwerfender Koniferen gehören, ist Teil der Familie der Pinaceae. Typisch für die Bergregionen mit strengem Klima der Nordhalbkugel (borealen Hemisphäre) ist sie in Zentral- und Nordeuropa, Nordamerika und Asien (vom Himalaja bis Sibirien und Japan) verbreitet. In unserem Land ist nur eine Spezies heimisch, die Larix decidua, die in den Alpen in einer Höhe zwischen 1.000 und 2.500 Metern wächst. Es handelt sich um eine eher langlebige Pflanze. Es sind Exemplare bekannt, die über dreihundert Jahre alt sind. Eine weitere Besonderheit ist ihre enorme Größe, in vielen Fällen erreicht sie bis zu 30 Meter Höhe. Mehr...

Ulmus, Zelkova – Ulme (erschienen in {ln:BONSAI ART 071 'BONSAI ART 71})

Ulmus, Zelkova – Ulme

Die Familie der Ulmaceae umfasst an die 2000 Spezies und 6 Gattungen, die sich über die milden, tropischen und subtropischen Klimazonen der Erde verteilen. Die Ulmen und der Gemeine Zürgelbaum sind ihre wichtigsten Vertreter, wobei unter Bonsailiebhabern die Zelkove ebenfalls sehr bekannt ist. Ulmen sind verholzende Bäume, die sich sehr stark entwickeln, nur selten die Form von Sträuchern annehmen und zu den Laub abwerfenden Spezies gehören. Eine Ausnahme ist Zelkova nire (Chinesische Ulme), die ihr Blattwerk, da es sich um eine Pflanze subtropischen Ursprungs handelt, auch im Winter behält. Mehr...

Morus – Maulbeerbaum (erschienen in {ln:BONSAI ART 070 'BONSAI ART 70})

Morus – Maulbeerbaum

Der Maulbeerbaum vertritt die gesamte Gattung der Moraceae. Zwei Spezies gehören dazu, die eng mit der Geschichte der Seitenraupe und der Seide verflochten sind: Morus nigra und der Morus alba. Es handelt sich natürlich nicht um die beiden einzigen beiden Spezies der Art, die ziemlich weitläufig ist, aber die anderen haben mit diesen beiden verglichen eine eher marginale Bedeutung. In Italien ist der Schwarze Maulbeerbaum (Morus nigra) vermutlich schon seit uralter Zeit vertreten, während der Weiße Maulbeerbaum (Morus alba) seit 1434 nachgewiesen ist. Mehr...

Pyracantha – Feuerdorn (erschienen in {ln:BONSAI ART 069 'BONSAI ART 69})

Pyracantha - Feuerdorn

Die Feuerdorne gehören zur Familie der Rosaceae und wurden ursprünglich von Linné den Crataegus zugeordnet. Ihre Unabhängigkeit als Art erreichten sie erst 1847. Insbesondere Pyracantha coccinea wurde von Linné fälschlicherweise den Mispeln zuordnet, andere zählten sie dagegen zu Crataegus oder Cotoneaster. Dies erklärt, warum die Art Pyracantha so vielfältig und verschieden benannt worden ist.
Der Feuerdorn ist ein dorniger Busch, der besonders in der Zeit der Fruchtbildung wegen der lebhaften Färbung seiner Früchte einen überraschenden, dekorativen Eindruck macht. Mehr...