„Bonsai für jeden“ von Werner M. Busch

Das Urgestein der Bonsaiszene Deutschlands und vielfacher Buchautor Werner M. Busch hat erneut im BLV-Verlag ein Buch veröffentlicht, eines, das jedem Bonsai näher bringen soll. Der Wunsch ist so verständlich wie vermessen, denn Bonsai kann nicht für jeden sein, sondern kann aufgrund seiner komplexen Bedürfnisse nur von dem Teil der Menschheit adoptiert werden, der bereit ist, eine kontinuierliche Bemutterung einer Pflanze zu übernehmen. Nimmt man es mit dem Titel nicht so genau, verfolgt Busch einen interessanten Ansatz, der einen niedrigschwelligen Einstieg in das Bonsaihobby verspricht. Was kann Bonsai sein, wenn man keine künstlerischen Ambitionen hat?

Es kann viel sein! Das ist der erste Eindruck, den das Buch vermittelt. Busch geht anders vor als in Anfängerbüchern üblich. Das Hardcover-Buch ist mit seinen 143 Seiten knapp und übersichtlich gehalten und reich mit Farbfotos bebildert. Sie sind insofern hilfreich, als dass sie etwa speziell für die beschriebenen Techniken angefertigt wurden, oder eben die behandelte Baumart als Bonsai darstellen. Dabei zeigen die Fotos hübsche Bonsai, ohne jedoch ausgesuchte Meisterwerke vorzuführen, die viele Menschen in ihrer Perfektion leicht erschrecken und entmutigen. Überhaupt ist Busch in seinem Buch sehr bodenständig. Dazu komme ich später noch.
Der Aufbau des Buches weist einige Besonderheiten auf. Nach einer Einführung, die die Beschaffung und die grundsätzliche Pflege auf gut 30 Seiten behandelt, folgen zehn Kapitel, die die verschiedenen Gehölzgruppen nach Merkmalen und Pflegekriterien zusammenfassen. Blütenbonsai und Fruchtbonsai werden voneinander getrennt behandelt, Kiefern und Lärchen dagegen zusammen. Buchen werden mit Eichen, Birken mit Hainbuchen in Kapiteln verbunden. Dieses System macht Sinn, denn der Autor kennt sich nicht nur mit den hierzulande notwendigen Pflegemaßnahmen aus, sondern gibt aus seiner reichhaltigen Erfahrung auch manchen Expertentipp preis, der Enttäuschungen verhindern hilft.
Auch ein Kapitel über Zimmerbonsai zeigt die praktische Erfahrung von Busch mit den Schwierigkeiten der jeweiligen Gehölze. Er teilt die Zimmerbonsai in Warm- und Kalthauspflanzen und lässt keinen Zweifel an dem nicht unproblematischen Aufwand, der bei der Pflege dieser Arten zu betreiben ist, ohne letztlich zu ausgezeichneten Ergebnissen kommen zu können. Die Probleme werden benannt und mögliche Lösungen diskutiert, um dem Leser ein möglichst realistisches Bild davon zu geben, was auf ihn zukommt, wenn er sich mit dieser oder jener Pflanze beschäftigen will.
Den inhaltlichen Abschluss bildet ein Kapitel über Pflanzenkrankheiten, wobei auch hier die Erfahrung die wichtigen von den weniger wichtigen Krankheiten und Schädlinge scheidet.
Der Löwenanteil des Buches wird von den Beschreibungen der 10 Gehölzgruppen gestellt. In diesen Kapiteln wird besonders deutlich, das der Autor das vorhandene Wissen zusammen mit seinen Erfahrungen auf kompakte Weise dem Leser zur Verfügung stellen kann. Er geht dabei sehr pragmatisch und, wie gesagt, bodenständig vor. Was muss man wissen, damit die Kultivierung klappt? Wo ist Geduld gefragt und wo kann man Gas geben? Welche Arten sind einfacher, welche schwieriger zu behandeln? Mich haben auf diesen 100 Seiten die Sicherheit und die Klarheit überzeugt, mit der Busch diese Fragen beantwortet und seinen Lesern deutlich macht, wie er die Sache sieht.
Ein weiterer Vorteil dieses Buches wird im Stichwortverzeichnis deutlich: Sehr viele Pflanzenarten werden behandelt, vor allem heimische bzw. in unseren Baumschulen angebotene; man hat so ein breites Spektrum der zur Bonsaikultur geeigneten Spezies versammelt. Da alle einem der zehn Kapitel zugeordnet sind, bleibt die Behandlung und Pflege übersichtlich.
Wie immer zum Schluss die Einschätzung des Buches. Es gibt viele Anfängerbücher, die von manchem zu viel und von vielem zu wenig bieten. Dieses Buch ist mit seinem pragmatischen Ansatz und auf seine einfache Art ein wirklicher Gewinn in diesem Sektor. Es ist zwar kein Buch, das jeden zu Bonsai bringt, wer aber zu Bonsai finden will, hat in diesem Buch einen fundierten Ratgeber, der ihn und vor allem seinen Bonsai nicht im Stich lässt. Hält man sich an die Vorschläge Buschs, muss kein Baum eingehen, und das ist schon eine ganze Menge..

Bonsai für jeden. Busch, Werner M.
144 Seiten, 21 cm x 27,5 cm, durchgehend farbig, Hardcover, 16,95 Euro.